Discussion:
Der Moslemgott: Ein heidnischer Götze wird angebetet!
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2013-02-16 16:21:59 UTC
Permalink
Raw Message
"„In der Kaaba gab es einen Mondgott namens Hubal. Diese Gottheit war
der Chef aller Götter, die in diesem Pantheon logierten. Er wurde auch
mit dem Titel „al ilah“ („der Gott“) angesprochen. Die Kurzfassung von
„al ilah“ ist „Al lah“. Im Arabischen wird der bestimmte Artikel an das
Substantiv angehängt und bildet das Wort „allah“. Allah ist kein
Eigenname. Es ist so, als wenn man die Queen mit ihrem Titel „the Queen“
anspricht, aber „the Queen“ ist nicht ihr Name. Im Arabischen gibt es
auch keine Großschreibung des richtigen Namens. Aber Europäer schrieben
den ersten Buchstaben von „allah“ groß, weil man schon damals annahm, es
sei ein Eigenname.

Um zu beweisen, dass „al lah“ Hubal, den Mondgott, meint, gibt es keine
größere Offensichtlichkeit, als die Mondsicheln, die auf den
moslemischen Minaretten angebracht sind.
Wikipedia sagt: „Hubal wird als Mondgott behauptet, der in Arabien,
insbesondere in Mekka, vor dem Erscheinen des Islam angebetet wurde.“
Moslems bestreiten, dass Allah Hubal ist. Wenn das so ist, was bedeutet
dann die Mondsichel für den Islam? Die Offensichtlichkeit ist doch
überwältigend.

Wenn „allah“ ein Eigenname wäre und er derselbe wäre wie Jahwe, warum
wird er dann weder im Alten noch im Neuen Testament erwähnt? Es ist doch
absurd zu sagen, die biblischen Propheten seien Moslems gewesen und
hätten an den „al lah“ der Araber geglaubt. So viele Rituale des Islam,
die Körperhaltung beim Gebet, Fasten während des Ramadan, Waschung,
Trockenwaschung und die Wallfahrt mit all ihren Ritualen wie die
siebenmalige Umrundung der Kaaba gegen den Uhrzeigersinn, das Küssen des
schwarzen Steines, das Hin- und Herrennen zwischen den Hügel von Al-Safa
und Al-Marwah, das Trinken aus der Zamzam-Quelle, der Gang zur Ebene
beim Berg Arafat und das Steinigen des Teufels sind Überbleibsel der
heidnischen arabischen Religion. Die Kopfrasur, das Tieropfer und das
Opferfest sind ebenso heidnische Rituale.
Diese Rituale wurden weder ausgeübt noch gelehrt von einem einzigen der
biblischen Propheten, die doch laut den Moslems allesamt moslemische
Propheten waren. Wenn sie Moslems waren, warum haben sie denn nicht wie
Moslems gebetet oder irgendein Ritual so vollzogen, wie diese es tun?
Hat Mohammed diese Rituale nicht als die Pfeiler des Islam bezeichnet?

Die Geschichte, dass die Kaaba von Abraham erbaut wäre, ist eine
Spinnerei. Warum sollte dieser uralte Mann Tausende von Kilometern mit
einem Säugling reisen und gleichzeitig seine Frau und sein Kind allein
mitten in der Wüste zurücklassen. Ich behaupte nicht, dass Abraham
vernünftig war, aber so etwas wäre zu unvernünftig, selbst für einen
Irren. In meiner Debatte mit Herrn Ghamidi und Dr. Zaheer habe ich dies
erschöpfend ausgeführt. Übrigens sagt die Bibel weiterhin, dass Ismail,
Hagars, ein junger Mann war, als er seinen 14jährigen Halbbruder Isaak
herausforderte, während die ganze Familie noch unter einem Dach in
Kanaan lebte. Wie kann das denn passiert sein, da Ismail gleichzeitig
als Kind in Mekka gelassen worden sein soll? Da gibt es wirklich eine
Menge Löcher in der moslemischen Überlieferung.

Diejenigen, die die Bibel ins Arabische übersetzt haben, gebrauchten das
Wort „allah“, um Gott zu bezeichnen. In dem Fall, in dem sie nichts
ausser irgendeinen allgemeinen Gott meinten, ist das korrekt. Viele
verschiedene Personen können „der Präsident“ oder „die Queen“ genannt
werden, und jeder Gott kann „al lah“ genannt werden. Aber so, wie eine
arabische Bibel JAHWE meint, wenn sie über den „al lah“ spricht, so
meint der Koran HUBAL. „ALLAH“ ist nur der Titel, der „Gott“ bedeutet:
Und das kann jeder Gott sein.

Erwähnt die Bibel aber den „al lah“ der Araber bei seinem Namen? Ja!
Hubal nämlich ist derselbe Bal der Moabiter, der arabische Terminus für
den hebräischen „HaBaal“: „den Baal“.

Mohammed hat niemals Hubal bei seinem Namen genannt, und zwar deshalb
nicht, weil jedermann Hubal bei seinem Titel anrief. Wenn die Briten
„the Queen“ sagen, wissen sie, über wen sie reden. Elisabeth II. und die
Queen sind keine unterschiedlichen Personen.
Moslems brauchen nicht weiter zu forschen als bis zum allgegenwärtigen
Halbmond um zu verstehen, wen sie anbeten. Der Halbmond ist der
rauchende Colt. Der Halbmond beendet die Diskussion. Er ist die
zwingende Offensichtlichkeit, dass „al lah“ „Hubal“ ist, der Mondgott.

Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben,
Ali Sina"

<http://madrasaoftime.wordpress.com/2010/01/26/mutter-alles-bosen/>

Sie beten das Böse an, den Teufel und verwechseln ihn mit Gott. Ihr Gott
ist teuflisch und ihre Riten sind heidnisch.

"Der Name Baal lebt in Balthasar und Hannibal (phönizisch für „Baal ist
gnädig“) fort. Auch das Wort Beelzebub oder Baal-Sebub („Herr der
Fliegen“) geht auf Baal zurück und stellt im Neuen Testament eine
Bezeichnung für den Teufel dar." (Wikipedia)
MC Jerg
2013-02-16 19:18:19 UTC
Permalink
Raw Message
"Der Habakuk." schrieb im Newsbeitrag news:kfobm4$uvh$***@news.albasani.net...

schöner lesenwerter Text, das Thema kam in dieser NG
leider schon des öfteren, weshalb ich nur einen für mich
recht interessanten Ausflug nach Great Britain unternehme.

ach und vorher nur einen kurzen inspiritiven Gedanken.
Hat dich K.L. zu solchen Textexzerpten verlitten? Schön,
schade dass du ihn nicht lesen möchtest. Und schade
dass mir auf die Schnelle nix eingefallen ist, wo man
....uffff
Baalbek - oh ja ich kenne deine akustischen Gebrechen

| Deep Purple live at Baalbeck LEBANON 2009 Smoke in the water, HD


und da faellt mir auch noch was ein, ich habe hier ein Video,
vor Zeiten "Jordan TV(05-04-04 01-09-19)" aufgenommen über
SAT-Karte im Rechner und ProgDVB (meine ich war es, aber
damals war es Beta und kostenlos) - oha, 2004 Bravo Super-
show die Preluders - Girls in the house, SuperRTL hatte ich
damals auch mitgeschnitten, jetzt nur noch als flv, nicht
auf mpg und wmv konvertiert warum? Egal, wenn nicht hören
| Chorus:
| Girl in the house get a boy see you later
| Everybody's up for it anyway
| Give me all you've got, get a love generator
| Rockin' with the girls in the house
dann halt mal lesen, oder ich schaumal auf tube.
Für diesen JordanTV Mitschnitt müsste ich mal schauen,
arabische Untertitel drauf, aber wer die Saengerin,
wo überhaupt das Konzert ist? Baalbek vermute ich,
oder vielleicht sollte ich mal K.D. eine kunst/architektur-
wissenschaftliche Expertise zu diesem antiken Musik-
tempel anfertigen sollen?
Aproprs Tempel - sauber, der Übergang zu deinem OP
nun - ich hoffe du würdigst mein kleines Intro angemessen.


| Es ist so, als wenn man die Queen mit ihrem
| Titel „the Queen“ anspricht, aber „the Queen“
| ist nicht ihr Name.

| Viele verschiedene Personen können
| „der Präsident“ oder „die Queen“ genannt
| werden, und jeder Gott kann „al lah“ genannt werden.

Ich kannte mal eine, die hatte diesen Nachnamen,
aber es wurde eher geschrieben wie man es in de
spricht. Aber mit 'q' begann der Name doch.
Quing und Keen - mal für deutsche Ohren.

| Im Arabischen wird der bestimmte
| Artikel an das Substantiv angehängt[]

also so wie oben bei der "the Queen".

| Hubal nämlich ist derselbe Bal der Moabiter,
| der arabische Terminus für
| den hebräischen „HaBaal“: „den Baal“.

du entschuldigst jetzt, ich habe leider die letzte
Zeit sehr anspruchsvolle Beitrage fabriziert, die
entsprechende anspruchvolle kriminaltechnische,
fast forensische und forensicheren Umgang im
www voraussetzten - und nun leider meine Kippen
sind leider alle, ich geh mal um die Ecke, der da
bis ca. 24:00 auf, wenn früher zu, um die naechste
Ecke ist einer den trifft man teilweise bis 2:00 an.
Aber danach gehtz weiter, huba huba taetaeraeeee,
oder humba, humba, humba, täterä, täterä, täterä.
wie ich es eben aus meinem Liederbuch aus der
Klassen entnehme.
Lars Bräsicke
2013-02-16 23:36:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"„In der Kaaba gab es einen Mondgott namens Hubal. Diese Gottheit war
der Chef aller Götter, die in diesem Pantheon logierten. Er wurde auch
mit dem Titel „al ilah“ („der Gott“) angesprochen. Die Kurzfassung von
„al ilah“ ist „Al lah“. Im Arabischen wird der bestimmte Artikel an das
Substantiv angehängt und bildet das Wort „allah“. Allah ist kein
Eigenname. Es ist so, als wenn man die Queen mit ihrem Titel „the Queen“
anspricht, aber „the Queen“
... oder den christl. Gott mit "Gott"
Post by Der Habakuk.
ist nicht ihr Name. Im Arabischen gibt es
auch keine Großschreibung des richtigen Namens. Aber Europäer schrieben
den ersten Buchstaben von „allah“ groß, weil man schon damals annahm, es
sei ein Eigenname.
Großschreibung im Arabischen?
ROTFL
Post by Der Habakuk.
Sie beten das Böse an, den Teufel und verwechseln ihn mit Gott. Ihr Gott ist teuflisch und ihre Riten sind heidnisch.
LOL
Jetzt "argumentiert" Hakkedicht Habbaguck auch noch christlich.
MC Jerg
2013-02-17 00:54:28 UTC
Permalink
Raw Message
"Lars Bräsicke" schrieb
Post by Lars Bräsicke
Im Arabischen gibt es auch keine Großschreibung des richtigen Namens.
Aber Europäer schrieben
den ersten Buchstaben von „allah“ groß, weil man schon damals annahm, es
sei ein Eigenname.
Großschreibung im Arabischen?
ROTFL
lass doch mal ausschreiben, den Habakuk,
Ich bin ja jetzt auch nochmal gespannt, was du
GrossBuchStaben kommen könnte - könnte ihm
ja mal einen Tip geben, dieses LamElif (alif) لا
(Zwangs)Ligatur vielleicht?
Loading Image...
"Folgt auf ein Lam ein Alif wird dies zu einem neuen Buchstaben"

und jetzt darf jeder weiter mit „Hubal“ [arabisch ‏هبل‎] allegieren,
und wenn man zu stark an Fröschen leckt, gibt es was allogenes,
kommt dann angeblich von den Halogenen und ne genetisch is
sowas nicht bedingt - aber komisch, die Bufo~ Substanzen
haben kein F in der Stuktur, auch was auch immer für ein Salz
Habakuk für die Suppe der "Salzbildner" auch ausgegraben hat,
achso Kröten und Frösche, eben sind wir bei Kröten gelandet.

Loading...